Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • M konzept

    Home

  • Trendguide schroll

    Michaele Schroll

Trendguide Home Hotels & Logis

CHIVA-SOM, THAILAND

Tg blank

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

Chiva-Som, seit zwei Jahrzehnten als eines der besten Wellbeing- und Health-Resorts Asiens bekannt, gönnt sich zum 20. Geburtstag eine Verjüngungskur. Für die Gestaltung der neuen Ocean Rooms holte sich Chiva- Som einen der besten Architekten Amerikas an Bord: Ed Tuttle, der sich mit Arbeiten in Thailand, Indonesien, Frankreich und den Vereinigten Staaten weltweit einen Namen gemacht hat. Bei den Ocean Rooms setzte er ausschließlich auf natürliche Materialien – zum einen aus Respekt vor der Philosophie des Hauses, das ganz auf die Einheit mit der Natur setzt, zum anderen, um eine Wohlfühl- Atmosphäre zu schaffen. Mit einem gelungenen Mix aus thailändischer Tradition und zeitgenössischer Moderne kreierte Tuttle ein Ambiente, das Chiva-Soms Erholungsangebot perfekt ergänzt. Das zurückhaltende, zeitlos thailändische Design wird von Gold- und Elfenbeintönen unterstrichen, edle Stoffe und Verzierungen setzen Akzente in Grün- und Holztönen. Abstrakte Kunstwerke in Gold auf einer Wandseite setzen den Raum in ein warmes Licht, während neueste Technik fünf verschiedene Lichteinstellungen je nach Stimmungen ermöglicht – passend zu jeder Tageszeit und jedem Gefühl. Insgesamt bietet Chiva-Som 54 Wohnmöglichkeiten – davon 17 Thai-Pavillons sowie 37 Ocean Zimmer und Suiten.

Das Tegernsee

Bildschirmfoto 2017 10 23 um 09.47.35

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

Historisches Sengerschloss präsentiert sich nach Umbau in einer gelungenen Symbiose aus Tradition und Moderne

Das Hotel DAS TEGERNSEE beeindruckt einmal mehr mit einem gelungenen Umbau. Nach der Erweiterung des Wellnessbereiches letzten Sommer, der Eröffnung exklusiver Alpenchalets Ende 2016 sowie der Umgestaltung des Biergartens und der Terrassen erhielt nun auch das Sengerschloss als Herzstück des Hotels ein komplett neues Gesicht. Nach einer viermonatigen Renovierungsphase durch das renommierte Münchner Architekturbüro landau + kindelbacher besticht das Sengerschloss durch eine gelungene Symbiose aus Tradition und Moderne. Der historische Teil des Gebäudeensembles bildet den krönenden Abschluss einer Reihe von Neuerungen. Mit viel Fingerspitzengefühl, ausgesprochener Liebe zum Detail und dem Wunsch, den eigentlichen Schlosscharakter zu erhalten, ist nun ein Wohlfühlort für Gäste entstanden. Die acht Suiten und zwei Doppelzimmer mit Blick auf den See besitzen alle eine eigene Note, bestechen durch ein edles Design und bieten höchsten Wohnkomfort. Parkettböden, Holzdecken und aufwendige Stuckarbeiten gepaart mit ausgewählten Akzenten schaffen eine zeitlose Atmosphäre. Zum gehobenen Fine Dining lädt das umgestaltete Restaurant Senger mit angrenzender Terrasse und offener Showküche für Veranstaltungen. Durch die Rundbogenfenster ergibt sich ein beeindruckender Panoramablick auf den Tegernsee und die umliegenden Berggipfel. In lichtdurchfluteten Räumen, ausgestattet mit edlen Holztischen und stilvollen Accessoires in kräftigen Farben, genießen Hotelgäste und Tagesbesucher kulinarische Gaumenfreuden.

DAS TEGERNSEE zeigt sich so vielfältig wie seine Heimatregion und erzählt in Form, Farben sowie Materialien die Geschichten des Tegernseer Tals. Insgesamt 92 Zimmer und Suiten verteilen sich auf fünf Häuser, die miteinander verbunden sind. Das Hotel ist für seine hervorragende Küche und die herrliche Terrasse bekannt. Der Biergarten mit traumhaftem Panorama lädt in den Sommermonaten Hotelgäste, Spaziergänger, Radfahrer und Wanderer zum Verweilen ein und der erweiterte Wellnessbereich mit neuer Panoramasauna, Kaminlounge und weiteren Liegeflächen bietet Entspannung pur auf insgesamt 2.400 Quadratmetern. Ein Tagungszentrum mit modernster Technik für bis zu 400 Personen rundet das Angebot ab.

DOMAINE DE MANVILLE, LES BAUX-DE-PROVENCE

Tg blank

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

Mit dem luxuriösen Anwesen Domaine de Manville erfüllten sich die Besitzer Patrick und Edith Saut im Juni 2014 einen Lebenstraum. Der ehemalige Gutshof besteht aus drei Gebäuden, die in U-Form angelegt sind. Der mediterrane und kontemporäre Einrichtungsstil geht einher mit rustikalen Außenelementen wie hölzernen Fensterläden, hohen Steinwänden und Mosaikböden. Die Domaine ist Mitglied der Small Luxury Hotels und das ganze Jahr über geöffnet.Insgesamt verfügt die Domaine de Manville über 30 edle Zimmer und Suiten. Die Zimmer verteilen sich auf drei Gebäude, die einen weitläufig angelegten Hof mit Platanen umschließen. Die französische Interior Designerin Annie Zéau sorgte in enger Zusammenarbeit mit Eigentümerin Edith Saut dafür, dass kein Zimmer dem anderen gleicht. Schlichte Elemente wie Rattan-Möbel, Glas- und Olivenholzoberflächen, hohe Vasen aus Terrakotta oder verspielte Terrassenmöbel erzeugen eine behagliche Atmosphäre. Einige der Zimmer sind zweistöckig angelegt und somit ideal für Familien. Neun weitläufige Villen, die „Maisons“, befinden sich unweit des Haupthauses direkt am Golfplatz.

Gut Steinbach

Bildschirmfoto 2017 10 23 um 10.12.50

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

die hoteliers Klaus graf von Moltke und Susanne gräfin von Moltke ließen auf einem ausgesuchten, sonnenüberfluteten Plateau bei reit im Winkl ein kleines refugium mit sieben chalets errichten. der clou: alle häuser wurden verschiedenen historischen vorbildern aus dem chiemgau so detailgetreu nachempfunden, als stünden sie schon seit Jahrhunderten hier.

Am 1. August 2017 war es soweit: Die sieben neuen Chalets wurden auf eigenem 50 ha großen Grund- und Waldbesitz eröffnet! Dabei ist die Bezeichnung „Chalet“ eher als Understatement zu verstehen. Denn jedes der sieben Häuser wurde in einem traditionell alpinen Baustil und mit hochwertiger regionaler Handwerksarbeit errichtet.

Alle Chalets umfassen rund 150 bis 185 m2 Wohnfläche und stehen auf einem Grund von jeweils rund 700 m2 . Sie sind im kleinen Dorf so positioniert, dass der Gast stets einen freien Ausblick auf die weiten Wiesenund Wälderlandschaften genießen kann. „Ich habe jedes Haus so gebaut und eingerichtet, als würde ich selber dort einziehen wollen“, verrät Klaus Graf von Moltke. Für den Bauherrn stand dabei vor allem eine sehr hohe Qualität und wertmäßige Anmutung im Vordergrund. Diese spiegelt sich unter anderem in der Verarbeitung von Hölzern, die meist aus dem nahen Umland stammen und nach strengen ökologisch nachhaltigen Maßstäben oft mehrfach behandelt wurden, wider. So wurde auch in Rauhnächten und nach Mondkriterien geschlagenes Holz in den liebevoll designten Chalets verarbeitet. Daher waren teilweise auch längst vergessene Handwerkskünste gefordert, um die zahlreichen verspielten Details so zu realisieren, wie man sie heute häufig nur noch in jahrhundertealten Prachthöfen oder Schlössern vorfindet. Dazu gehören zum Beispiel Stoffe von Pierre Frey Paris und Möbel von BW Bielefelder Werkstätten.

Alpiner Chic und Charme – und viel Natur

Ob Stein- oder Holzfußböden, Fliesen, offene Kamine bzw. Kaminöfen mit Stein-Einfassungen, Bäder oder Küchen, die einzelnen Räumlichkeiten sind mit aufwendigen Materialien und viel „alpenländischem Chic und Charme“ ausgestattet. Neben diesem hochwertigen Interieur ist in jedem Haus ein privates SPA mit Infrarot-Sauna, Schwalldusche und Ruheraum untergebracht. Im Außenbereich kann der Gast einen eigenen Garten sowie eine möblierte Terrasse nutzen. Die Chalets umgeben einen mit 1.000 m2 naturidentisch erbauten Naturweiher. Darüber hinaus stehen natürlich WLAN bzw. Flachbild-TV im Wohnbereich sowie in jedem Schlafzimmer zur Verfügung. Wer auch mal ganz ohne digitale Medien sein und „nur“ die fantastische Natur erleben möchte, kann auf digitale Medien und elektronische Technologien aller Art wie zum Beispiel Smartphones, Laptops, Internet, Fernseher und jegliche elektronische Kommunikation gerne verzichten. Denn in der näheren und weiteren Umgebung eröffnen sich dem Gast viele Gelegenheiten, die Region um Reit im Winkl mit seinen malerischen Bergen und Seen zu erkunden. In nächster Nähe der Chalets ist der allseits beliebte Weitsee, der im Sommer zum Baden mit der ganzen Familie lockt, beheimatet. Nicht weit entfernt bieten sich die Mozart-Stadt Salzburg oder auch die Landeshauptstadt München für einen Tagesausflug genauso an, wie das Salzbergwerk Berchtesgaden oder der Chiemsee mit seinen vielen Freizeitmöglichkeiten.

Hotels & Resorts Delphina

Bildschirmfoto 2017 10 23 um 10.17.47

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

Wer einmal auf Sardinen war, den lässt die Insel nicht mehr los. Die vielfältigen Landschaften und einzigartigen felsformierten Küstenstreifen, unterbrochen mit von der Natur liebevoll eingebetteten weißen Sandstränden, sind wirklich eine Reise wert. Und nicht nur das, denn für einige Urlauber ist es sogar eine zweite Heimat geworden. Auch Götz George war ehemals ein passionierter Inselbewohner.

Nordsardinien mit dem Flughafen in Olbia liegt nur ca. 1 ½ Flugstunden von München entfernt. Es lohnt sich also sogar für ein Wochenende dorthin zu fliegen um Energie zu tanken. Der Sommer geht von April bis Ende Oktober, wobei die Monate April/Mai sowie September/ Oktober mit ihren moderaten Temperaturen jenseits der heißen Sommermonate bestens auch für Outdooraktivitäten fernab des Meeres geeignet sind.

Ca. 1 Fahrstunde mit dem Auto von Olbia entfernt liegt ein außergewöhnliches Resort der Superlative, das Valle dell’Erica Thalasso & Spa, welches zu den Delphina Hotels & Resorts gehört. Auf einem 28 ha großen Gelände befindet sich eine exklusive 5-SterneFerienanlage und seit 2013 das 5-Sterne Hotel La Licciola mit eigenen Sandstränden, mehreren Pools, eigenem Golfplatz, Spa, Thalasso und Fitnessraum, einem Miniclub für Kinder, zahlreiche Restaurants zum Schlemmen und trotz der Kapazität an Hotelzimmern und Suiten bleibt es eine Oase der Ruhe, Beschaulichkeit und des sich verwöhnen lassen. Das liegt nicht zuletzt an der Anlage des Resorts selbst, da die meisten Gebäude einfühlsam in die Landschaft ebenerdig integriert wurden. Kein großer Hotelkomplex stört das harmonisch angelegte Resortgelände in dem man sich vielfach mit Golfcaddys von A nach B bewegt. Wer das Besondere sucht wird es hier mit Sicherheit finden.

Der nächste größere Ort Santa Teresa Gallura liegt ca. 10. Min. Autofahrt Richtung Norden vom Resort entfernt und lädt mit seinen vielen typischen kleinen Geschäften sowie Cafes und Restaurants zum gemütlichen Bummeln und Shoppen ein. Hier liegt auch der nördlichste Punkt der Insel und man sieht die Nachbarinsel Korsika. Die kulinarischen Köstlichkeiten Sardiniens sollte man unbedingt probieren. Zum Beispiel die Fischspezialität Bottarga, ein salziger und luftgetrockneter Fischrogen, der in dünnen Scheiben auf Brot oder gehobelt über Nudelspezialitäten genossen wird, oder das köstliche sardische Brot Pane Carasau, das zu jeder Mahlzeit und zum traditionellen Aperitivo gereicht wird. Und nicht zu vergessen der Mirto, ein Myrthenlikör aus der Region. Er wird gerne eisgekühlt nach dem Essen als Digestif oder als Begleitungslikör zum Kaffee am Nachmittag getrunken

PRIVÀ Alpine Lodge Lenzerheide

Bildschirmfoto 2017 10 23 um 10.25.29

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

Gemeinsam kochen oder lieber essen gehen? Ruhige Stunden vor dem Kamin mit einem Buch oder fröhlicher Abend in der Bar? Hotel oder Appartement? Auf diese Fragen gibt es die ideale Antwort: Die PRIVÀ Alpine Lodge Lenzerheide. Das Chalet-Resort mit Dorfcharakter lockt mit einem außergewöhnlichen Konzept: Gäste residieren in stilvollen Appartements mit Kamin und Privatsauna und können dabei auf Wunsch den Service eines Hotels nutzen. Dieser ist ganz individuell auf die Bedürfnisse der Besucher abgestimmt. 90 großzügige Chalet-Appartements sowie drei Chalets bieten höchsten Wohnkomfort und versprechen dezenten Luxus und Gemütlichkeit in angenehmer Ruhe inmitten der alpinen Natur. Wer zudem die zahlreichen Möglichkeiten der Gastronomie- und Freizeitangebote nutzen möchte, hat die freie Wahl: Nach dem Motto „alles kann, nichts muss“ gestaltet der Gast seinen Aufenthalt so, wie es für ihn stimmig ist.

Für Wintersportbegeisterte locken vielfältige Freizeitangebote. Ob Skifahren, Eislaufen, Winterwandern, Snowboarden, Rodeln oder Langlaufen … Die PRIVÀ Alpine Lodge, direkt an der Talabfahrt des Rothorns gelegen, ist ein hervorragender Ausgangspunkt für all diese Aktivitäten und bietet mit der eigenen Schneesportschule das „gewisse Extra“. Mit der Eröffnung der neuen Doppel-Pendelbahn im Dezember 2013 wurde Arosa-Lenzerheide mit 225 schneesicheren Pistenkilometern zur größ- ten zusammenhängenden Skiregion Graubündens und gehört nun zu den Top 10 des Landes. Aber auch Wellness wird in der PRIVÀ Alpine Lodge groß geschrieben: Wer es lieber ruhig angehen möchte, kann in seiner eigenen Sauna oder im resorteigenen Bergbad entspannen. Der bestens ausgestattete Fitnessraum bietet sportliche Herausforderung. Angenehm danach ist die Ruhepause an der klaren Bergluft auf dem privaten Balkon. 

Raffles Seychelles auf Praslin

Bildschirmfoto 2017 10 23 um 10.21.02

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

Schwarze Felsen, weißer Sandstrand und glasklares Meer – das Raffles Seychelles liegt an einem der schönsten Strände des Archipels inmitten des Indischen Ozeans. An der Nordostküste von Praslin warten hier ausschließlich Villen auf die Gäste, die von ihren Terrassen aus das einmalige Naturschauspiel und den Blick auf die gegenüberliegende Insel Curieuse genießen können. Eines der Highlights: Nicht nur alle Villen warten mit einem eigenen Pool auf, auch der Hauptpool des Resorts ist ein Muss zum Abkühlen. Auf zwei Ebenen zieht man hier seine Bahnen im größten Swimmingpool der Seychellen, der mit dem weichen Süßwasser aus der hoteleigenen Quelle gefüllt ist. Noch mehr Entspannung bietet das Spa des Raffles Seychelles, dessen 13 Pavillons zum Teil open air gestaltet wurden. Während der Behandlung ist hier eine sanfte Brise, untermalt von den Geräuschen der tropischen Tierwelt, garantiert. Privatsphäre wird im Raffles Seychelles großgeschrieben. Die 86 Unterkünfte, alle mit eigenem Pool und Traumblick auf den Indischen Ozean, liegen weitläufig verteilt oberhalb des Anse Takamaka und sind umwachsen von der üppigen, tropischen Vegetation. Im unteren Bereich des Resorts befinden sich die verschiedenen Restaurants, in denen das Beste der lokalen Küche mit internationaler Gourmetküche verschmilzt. Dabei legen sowohl der deutsche Hoteldirektor als auch sein Küchenchef viel Wert darauf, die Zutaten von ansässigen Farmern und Fischern zu beziehen. Cocktails, erlesene Weine oder einen Kaffee am Nachmittag können Gäste in einer der Lounges und Bars genießen. Ein absolutes Muss: der Praslin Sling. Eine Hommage an den legendären Singapore Sling aus dem Schwesterhotel in Singapur sowie die einzigartige Natur und die Aromen der Seychellen.

Das Raffles Seychelles ist zudem der ideale Ausgangspunkt, um Praslin und die Nachbarinseln zu entdecken. Der nahegelegene Nationalpark Vallée de Mai ist nicht nur Heimat der bekannten Seychellenpalme Coco de Mer, sondern auch ein UNESCO Weltnaturerbe. Auf der unbewohnten, nur wenige Bootsminuten entfernten Insel Curieuse kommen Gäste des „Ranger for a Day“ – Programms den berühmten und beeindruckenden Riesenschildkröten ganz nah. Aride, etwa zehn Kilometer nördlich von Praslin, ist ein Paradies für Seevögel; auch eine der weltweit seltensten Papageienarten, der schwarze Papagei, fühlt sich hier wohl, denn die Seychellen sind das erste Land überhaupt, das den Umweltschutz in seine Verfassung aufgenommen hat.

The ANAM – Luxusresort

Bildschirmfoto 2017 10 23 um 10.20.36

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

No Shoes, No News, No Stress – das ist das Motto des im April eröffneten Luxusresort in Vietnam. Im The Anam trifft koloniales Design auf luxuriösen Lifestyle, zeitgenössische Kunst und vor allem viel Privatsphäre. Der Name The Anam ist aus der Landessprache von „An Nam“ abgeleitet und ist die alte Bezeichnung für Vietnam. Darauf beruhend ziehen sich koloniale Elemente wie ein roter Faden durch Architektur und Interiordesign: handgefertigte vietnamesische Fliesen, grauer, handgeschliffener Naturstein aus dem Norden des Landes, vietnamesisches Teakholz sowie eigens für das Resort hergestellte Lampen finden sich nicht nur in der Lobby, sondern auch in allen anderen Bereichen des Hotels wieder. Eine Hommage an die Geschichte und den Charakter des Landes ist auch die Auswahl der Künstler, deren Werke im The Anam zu sehen sind: Bewusst wurden lokale Künstler und Fotografen wie Bui Van Quang und Mai Lôc gewählt, deren Bilder eine Reminiszenz an ihre Heimat sind und Situationen des täglichen Lebens zeigen. Das Fünf-Sterne-Resort liegt nördlich des Küstenortes Cam Ranh, der für 300 Sonnentage im Jahr berühmt ist. Und obwohl Vietnam ganz oben auf der Reiseliste vieler steht, gilt dieser Landstrich noch weitestgehend als unentdeckt und fernab des Massentourismus. Die dschungelbedeckten Berge sind unberührt und bilden im Hintergrund die perfekte Kulisse für lange, weiße Sandstrände. The Anam ist der Inbegriff eines tropischen Strandresorts, das die landestypische Bauweise aufgreift und aus zwei Teilen besteht: The Anam Villas und The Anam Deluxe Collection. Gäste können die Privatsphäre ihrer Zimmer, Suiten und Villen dank der dichtbewachsenen, tropischen Gartenanlage mit 3.000 Palmen, Frangipani Bäumen und Bananenpflanzen genießen und passend zum Motto des Resorts barfuß erkunden. The Anam Villas bietet 117 Villen mit bis zu 267 Quadratmetern Wohnfläche. Unter anderem stehen 12 zweistöckige The Anam Ocean View Pool Villen mit drei Schlafzimmern, großzügigem Wohnbereich, Küche, Privatpool und weitem Blick über das Meer, zehn Ocean View Pool Villen und drei Ocean Front Pool Villen mit separatem Wohnbereich sowie zwei Private Pool Villen mit eigenem Spabereich zur Auswahl. Von allen Villen aus haben Gäste direkten Zugang zur Gartenanlage des Resorts sowie zum weitläufigen weißen Sandstrand. The Anam Deluxe Collection, der Hotelteil des Resorts, wartet mit 96 Zimmern und Suiten auf. Alle Zimmer und Suiten verfügen über einen eigenen kleinen Garten oder Balkon mit Blick auf die weitläufige Grünanlage oder das türkise Meer. So vielfältig die Unterkünfte, so einheitlich ist wiederum das Interiordesign: In Anlehnung an die koloniale Vergangenheit des Landes haben die Architekten hier lichtdurchflutete Räume geschaffen, in denen dunkle Hölzer mit edlen Naturmaterialien kombiniert wurden. In den Restaurants und Bars wird ein Mix aus vietnamesischer und europäischer Küche serviert.