Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • M konzept

    Home

  • Trendguide schroll

    Michaele Schroll

Trendguide Home Szene & Freizeit

Conti - Cantine del Castello

Bildschirmfoto 2016 10 07 um 23.37.49

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

IL ROSSO DELLE DONNE

Leidenschaft und Liebe zur eigenen Landschaft, Tradition und Kunst hat das Leben der Familie Conti geprägt. Die Geschichte einer Winzer-Familie, die durch den Weinanbau die Kultur ihrer Heimat im Alto Piemonte bewahrt.

1963 hat Ermanno Conti seinen Traum von einem „Castello“ verwirklicht um Weine mit höchster Qualität selbst zu produzieren, aufzubewahren und zu vertreiben. Damit schloss er sich an die Weinbautradition seiner Vorfahren an und entschied sich, gegen den Trend der Zeit, einen erstklassigen lagerfähigen Wein wie den Boca herzustellen. Der Boca ist seit 1969 als „Denominazione di origine controllata“ (DOC) im italienischen Weinrecht verankert und besteht aus den Rebsorten Nebbiolo, Vespolina und Uva rara, hat eine charakteristische Tiefe mit vollmundigem Geschmack gepaart mit Eleganz und Frische und ist das Produkt eines trockenen und säurehaltigen Bodens vulkanischen Ursprungs. Die 10 Winzer im Boca- Gebiet produzieren gemeinsam jährlich nicht mehr als 60.000 Flaschen dieses besonderen Weines.

Eigentlich sollte das Castello 3 Türme bekommen, jeweils einen für seine 3 Töchter. Letztendlich ist es aber bei einem geblieben, denn gebaut wurde immer nur dann, wenn die Einnahmen es zuließen. So entstand im Laufe der Zeit das Schloss der Familie Conti, in dem die 3 Schwestern Anna, Paola und Elena aufwuchsen und somit schon früh mit der alten Tradition des Weinanbaus konfrontiert wurden. Den burgähnlichen rötlichen Ziegelbau mit den vielen Turmzinnen und schmalen halbrunden Fenstern, kann man von der nahegelegenen Anhöhe schon von weitem sehen. Die Cantine de Castello Conti, so wie das Castello namentlich heißt, wird seit 2004 von der jüngsten Schwester Elena bewirtschaftet. Schon seit Ermanno Conti im Jahre 1971 die ersten eigenen Rebgärten angelegt hat, kamen keine chemischen Pflanzenschutzmittel zum Einsatz und nur geringstmögliche Mengen von Schwefel und Kupferacetat. Nach altbewährter Methode wird der Wein von Hand gelesen und durch Zugabe von eigenen Hefen und Verzicht auf Enzyme der naturbelassene Prozess der Gärung und Reifung fortgesetzt. Das garantiert einen Qualitätsstandard über den Bionormen. Seit 2010 produziert das Castello Conti den ersten Colline Novaresi Nebbiolo „Flores“ ohne jeglichen Sulfitzusatz. Seit mehr als 10 Jahren leiten die 3 Schwestern das Weingut und im Zuge des Generationswechsels entstand im Jahre 2004 das Etikett „Il Rosso delle Donne“ (Der Rotwein der Frauen), welches der venezianische Künstler Oreste Sabadin für den BOCA-Jahrgang 1996 kreiert hatte. Es stellt symbolisch die 3 Schwestern und die Tochter von Paola dar. Kunst und Kultur wurde im Hause Conti schon von jeher groß geschrieben, gelebt und zelebriert.

Das Etikett „Il Rosso delle Donne“ ist inzwischen das Symbol für das Zusammenwirken von Wein, Kunst und Kreativität. Die Cantine del Castello ist ein Ort der Begegnung im Rahmen von Konzerten, Theater, Literaturlesungen und Kunstausstellungen als inspirierende Begleitung zu den Weinproben. Denn ein hervorragender Wein ist ebenfalls ein einzigartiges Kunstwerk. Durch die gemeinsame Leidenschaft und Liebe zu Ihrem Wein und der Kunst haben die drei Schwestern eine zentrale Lebensphilosophie gefunden, die ihr Leben geprägt und bereichert hat.